01-01-2012

Alles Feine fürs Jahr 2012. plopp
  • Josef E. Weeke plopp,….lol…me too 😉
    1. Januar um 00:28 · Gefällt mir
  • Ralf BarthDAS JAHR DER ANKUNFTSchön meine Freunde, daß ihr alle erscheinen konntet. Unsere Brüder von der Urania Loge waren so nett uns ihre Räumlichkeiten für diese „Zusammenkunft zur Verfügung zu stellen. Die Ereignisse hier in Berlin überschlagen sich, daher diese ungewöhnliche Eile. Wir stehen vor dem Wintersonnenwendfest, und der Meister des Lichts wird die Richtung seines Sonnenwagens ändern. Und es scheint tatsächlich so …

    Also … frage ich euch, und ich rate jedem überlegt gut und lange, den die Risiken für uns sind nicht geringer geworden. Der meuchlerischen Tod an jenen den sie Gaddafi nannten beweist es. Aber die so überraschend aufgetauchte neue Chance, verheißt auch Hoffnung. Also, wollen wir jenen, der auf unseres Meisters Pfaden wandelt, bitten, das größte unserer in den Jahrhunderten verlorengegangenen Geheimnise zu lüften. Das Geheimnis aller Geheimnisse. Das Geheimnis wie man den bedeutetsten aller Zaubertränke bereitet, den Zaubertrank der die …

    http://kummertempel.wordpress.com

    kummertempel.wordpress.com

    Tante Isoldes Ohr für Klagen über soziale Ungerechtigkeiten!
    1. Januar um 10:30 · Gefällt mir · 1 · Vorschau entfernen
  • Josef E. Weeke „sator arepu tenet upera votas“ 😉
    4. Januar um 12:43 · Gefällt mir
  • Josef E. Weeke Zur Seite http://familienlandsitzsiedlung.wordpress.com/2011/12/04/gesetz-fur-familienlandsitzsiedlungen/hätte ich gerne folgenden Kommentar abgegeben, aber ohne Registrierung,…na ja… „Wie mag den dieses Gesetz bereits dann womöglich bestehende Familienlandsitzstiftungen behandeln, insbesondere auch solche, welche mehr als 1,3 ha zur Vorratshaltung von Landsitzen halten? *Neugierig guck* feinen Gruß .“

    familienlandsitzsiedlung.wordpress.com

    Es geht hier darum Familienlandsitzsiedlungen entstehen zu lassen. …Mehr anzeigen
    4. Januar um 12:47 · Gefällt mir · Vorschau entfernen
  • Ralf BarthJa, geht extra nur mit Registrierung, Ich habe nichtmal Bock auf namenlose alla Sternchen123 oder teuffelchen321, geschweige auf Unregistrierte. Die finden schon ein Nichtschwimmerbecken indem man nicht zu seinem Namen stehen braucht. Der Witz ist, daß es immer noch Menschen gibt, die glauben man käme unregistriert ins Netz. Allerdings ist die Registrierung beim Provider nur von bestimmten Gruppen abrufbar. ;-)Auf Facebook & Co ist eine sinnvolle Befassung mit speziellen Themen eine Verschwendung, da Beiträge dort schnell in der Versenkung verschwinden, oder man gar selbst samt Beiträgen im Detenhimmel landet. Siehe die Löschung meines Acc auf wkw.

    Ich mache es mir so leicht wie es eben geht :-)) :
    http://familienlandsitzsiedlung.wordpress.com/2011/12/04/gesetz-fur-familienlandsitzsiedlungen/

    Die Frage nach der Vorratshaltung von Land … Siehe bei Gefallen Kommentar.

    familienlandsitzsiedlung.wordpress.com

    Es geht hier darum Familienlandsitzsiedlungen entstehen zu lassen. …Mehr anzeigen
    4. Januar um 15:40 · Gefällt mir · Vorschau entfernen
  • Josef E. Weeke Damit beantwortest Du meine Frage aber nur bedingt. Wenn eine Stiftung Landflächen erworben hat, und diese ja an Nutznießer kostenfrei zur Verfügung gestellt hat, werden diese ja genutzt und auch natürlich bewirtschaftet. Auch die Landgröße ist mit 1 bis 1,3 ha für einen Familienlandsitz ausreichend, sofern keine Tiere gehalten werden. Wenn aber auch nur ein Schaaf zur Nutzung von Wolle dazu genommen würde, bräuchte es bereits 0,25 ha mehr…. Und auch Nicht-Vegetarier sollten Anspruch auf einen Familienlandsitz im Rahmen ihrer freien Selbstbestimmung haben….
    5. Januar um 15:46 · Gefällt mir
  • Ralf BarthNicht Äpfel mit Birnen verwechseln. Der klassische Familienlandsitz nach Anastasia unterscheidet sich von gewöhnlichen Höfen und Wohnanlagen. Die Sache ist bis aufs Feinste durchdacht. Die nach dem Gesetz für Familienlandsitze und Volkssiedlungen geführten Familienlandsitze werden viel mehr ermöglichen, als alle mir bekannten Modelle es tun könnten. Sicher mag die Zeit …http://familienlandsitzsiedlung.wordpress.com/2011/12/04/gesetz-fur-familienlandsitzsiedlungen/

    familienlandsitzsiedlung.wordpress.com

    Es geht hier darum Familienlandsitzsiedlungen entstehen zu lassen. …Mehr anzeigen
    5. Januar um 20:56 · Gefällt mir · Vorschau entfernen
  • Josef E. Weeke Habe mir den comment durch gelesen,….befriedigt mich dennoch nicht völlig. grins. nehme gerne weitere Bände an, muss aber Sabine noch 2 Bände zurück bringen,..nicht dass Du mich falsch verstehen magst. es geht dabei weniger um mich,…aber ich akzeptiere, dass es eben Fleischesser gibt. (auch wenn diese den Fleischkonsum einschränken sollten)….nur, bis so ein Gesetz Rechtskraft erlangen könnte/kann, gehe ich eben den ersten schritt über eine Stiftung, um im hier und jetzt dem menschen schon eine Perspektive geben zu können. Ob das in der Ewigkeit Bestand haben wird, oder wir uns womöglich alle wieder mit „Keulen“ bewaffnet wieder sehen, mag dahin gestellt bleiben. In der Sache sind wir uns doch recht einig.
    5. Januar um 21:01 · Gefällt mir
  • Ralf BarthJa, zu seinem eigenen Boden sollte man mit allem was man aufbringen kann stehen, eher sterben als sich von diesem vertreiben zu lassen, ausgenommen vielleicht vor Naturereignissen ausweichen. Aber auch dazu gibt es noch einiges herauszubekommen, ob man …http://familienlandsitzsiedlung.wordpress.com/2011/12/04/gesetz-fur-familienlandsitzsiedlungen/

    familienlandsitzsiedlung.wordpress.com

    Es geht hier darum Familienlandsitzsiedlungen entstehen zu lassen. …Mehr anzeigen
    5. Januar um 22:01 · Gefällt mir · Vorschau entfernen
  • Josef E. Weeke Da sind wir doch wieder ajourd….grins….aber auch ich habe nicht vor, andere Erdlinge zu unterdrücken. Wenn Duny mir beim pflügen hilft, damit auch ihr Heu wachsen kann, so sehe ich dort, und Du sicher auch nicht, eine Unterdrückung des Pferdes….Morgen schon was vor, sonst kämme ich gerne auf ein Wasser vorbei um zu klönen, oder bei mir, wie es angenehmer erscheinen mag, wenn es denn terminlich passen sollte.
    5. Januar um 22:06 · Gefällt mir
  • Ralf Barth Bist gerne willkommen. Denke geht ok mit Duny und wenn es ginge, dann würde ich mir z.B. (und das als vegan Lebender) mir von einem Bär den Honig bringen lassen. Und dieses ganz ohne den Bienen dadurch zu schaden. Graben könnte der Bär dann bei Gefallen auch.
    5. Januar um 22:31 · Gefällt mir · 1
  • Josef E. Weeke Eben, man muss den Bienen ja nicht ihre ganze Bienenkotze weg nehmen, sondern nur, was diese überproduziert haben,….oder wie sieht der Bär das,…ok, werde morgen also gen Spätmittag aufschlagen….. 😉
    5. Januar um 22:33 · Gefällt mir nicht mehr · 1
Advertisements
Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

31-12-2011

Wünsche dir schon einmal einen Guten Übergang in s Jahr 2012
Alles Gute für dich und möge sich einiges Verändern :))

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

31-12-2011

Wünsche dir schon einmal einen Guten Übergang in s Jahr 2012
Alles Gute für dich und möge sich einiges Verändern :))
Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

31-12-2011

Gefällt mir

2011

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

31-12-2011

Veranstaltungen
2011
Hat an 18 Veranstaltungen teilgenommen

Veranstaltungen, an denen du teilnimmst

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

24-12-2011

Der Alkehol & Ich
Meldung via – Veni vidi vici Ralf Barth

Jedem das seine. Es gab Zeiten in welchen die Betäubung als Selbstverstümmlung – Furcht vor dem Feind – geahndet wurde. Doch wem nutzte es und würde es heute nutzen. Es gibt immer welche die jammern und sich versuchen mit gegen das Leben gerichteten Aktionen zu entziehen. Mögen auch jene bald ihren Frieden finden, der sicher nie meiner sein kann.

24.12.2011, Meldung aus einem Schützengraben einer Eifel- Provinz, möglicherweise aussichtslos dem Streit gewidmet die Welt zu einem lebenswerteren Ort zu machen, in der jedes Wesen würdevoll gedeihen kann.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

23-12-2011

Ralf Barth hat einen Link via Arien Barth geteilt.
😉
SWR3latenight: Facebook trifft Realität
SWR3latenight auf Facebook: http://www.facebook.com/swr3latenight Pierre M. Krause zeigt, was passiert, wenn die Online-Community Facebook auf die Realität t…
Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen