08-10-2011

Wie schon einige festgestellt haben, so ist heute mein Profil aus dem sozialen Netzwerk der wer-kennt-wenn.de GmbH entfernt worden. Natürlich habe ich keinerlei Ankündigung seitens wkw bekommen daß ich entfernt wurde, warum es so ist, noch habe ich die Möglichkeit bekommen einen etwaigen Mißstand zu bereinigen. Natürlich werde ich im Nebenlauf gemütlich klären, ob die die Geschäftsleitung wirklich hinter dem faschistisch zu nennenden Verhalten ihrer Mitarbeiter steht.
  • Josef E. Weeke gefällt das.
  • Anna Heinemann Man hat dich gelöscht? :/ Ich hab mich schon gewundert, warum man dich plötzlich nicht mehr dort zu Sehen bekommt.
    8. Oktober 2011 um 21:50 · Gefällt mir
  • Ralf Barth So ist es. Ich hörte gelegentlich davon, daß sie dort Menschen wie Sachgut behandeln und diese einfach ohne Kommentar entfernen. Nichts geht darüber selbst Erfahrungen zu machen. Vorallem ein feiner Anlaß nun in Erfahrung zu bringen wie ernst die GmbH ihre Richtlinien und ihre AGB nehmen. Ich kann nicht für mich in Anspruch nehmen, daß mein über Jahre dort angelegtes und gepflegtes Profil kein Arbeitsaufwand gewesen ist. Meine Zeit Kommunikationslinien aufzubauen ist bemessen und verlangen einen Qualitätsbewußten und fairen Vertragspartner, welcher sich an seine aufgestellten Richtlinien und die AGB hält und es auch von seinen Vertragspartnern verlangt, was in den letzen Jahren mehr und mehr in Frage zu stellen ist. Fakes, Trolle und Menschen die Dreck am Stecken haben, erreichten dort zu Hauf den Grad des Unerträglichen. Somit für mich kein wirklicher Verlust, denn auch dich kann ein soziales Netzwerk auf keinen Fall von mir trennen. Nichtmal wenn daß Netz abgeschaltet würde, muß die Verbindung abreißen, wenn diese auch etwas beschwerlicher zu pflegen sein könnte.

    Aber. Dort wo etwas Raum besetzt, wird es an anderer Stelle Raum freigegeben müssen. So gesehen wurde mir zwar der Raum genommen, gewissermaßen besetzt, und nun werde ich frisch, fröhlich und wacker den Raum nutzen, welchen man an anderer Stelle freigegeben hat.

    8. Oktober 2011 um 22:33 · Gefällt mir · 1
  • Antonia Steffes aha. hab mich auch schon gewundert. wkw hat mir nämlich deine gruppe *grippenspiel* zugeshustert von wegen ab nun admin da gründer gelöscht tztztz … in welches näpfchen bist du denn getretten? grins
    8. Oktober 2011 um 22:52 · Gefällt mir
  • Antonia Steffes obwohl das ja schon der knaller ist, daß die dich ohne warnung löschen … das würde mich auch mal interessiern ob das so rgel da ist
    8. Oktober 2011 um 22:54 · Gefällt mir
  • Ralf Barth Ich habe mich wohl an die Richtlinien und die AGB gehalten, dieses scheint zu reichen.

    Keinerlei Benachrichtigung spricht schon für sich. Ging anderen Vertragspartnern dort ebenso, wie mir berichtet wurde. Aber wie ich schrieb, kein wirkliches Problem.
    Schauen wir mal wie die Geschäftsleitung den Vorgang bewertet. Manchmal muß man auch Opfer bringen um etwas klarzustellen und solange es nur ein Profi handelt um es zu ermöglichen, dann sollte man damit fein leben können.

    8. Oktober 2011 um 23:12 · Gefällt mir
  • Josef E. Weeke Moin Ralf, hatte mich schon gewundert,…aber was geht? Schon ne Idee, warum da ein wkw Admin so „flessig“ war?….Wirst Du Dich dennoch erneut bei wkw anmelden, falls das alte Profil nicht mehr in den alten „Zustand“ hochgefahren wird? Feinen Gruß. Josef Weeke
    9. Oktober 2011 um 10:33 · Gefällt mir
  • Ralf Barth Werter Bruder des Geistes,

    eine wahrlich feine Frage und ich schicke mich anheim deine Frage „Ob er wohl je wiederkommt?“ zur Beantwortung an die geschätzte Antonia zu reichen.

    Getreu deinem kürzlich getätigten Ausspruch: „Das ganze Leben ist ein Quiz“, rege an ich die Herausforderung zum Spiel ohne Regeln anzunehmen.

    Jocker I: Er lernte die Anna ebenso wie dich, Josef, und einige andere feine Seelen im besagten Netzwerk kennen.

    Joker II: Antonia hat trotz des besagten Netzwerkes einen prächtigen Sohn zur Welt gebracht.

    Jocker III: Es gibt auch in dem besagten Netzwerk niemanden, welchen er nicht ohne seine eigene Anwesenheit in diesen Netzwerk erreichen könnte.

    Das Kapitel Epitaph ist schon im Satz befindlich.

    Friede, Freiheit & Freunde
    Ralf

    10. Oktober 2011 um 21:13 · Gefällt mir · 2
  • Antonia Steffes Recht hat er – es ist uns gelungen ohne die EA weiter zu kommen, warum nicht auch ohne andere. Wo ein Wille da ein Weg – selbst wenn er sich dafür in die üdeifel begeben muss 😉 hehehe
  • Josef E. Weeke lebe auch in der Eifel, mio madre,..aber ich lebe gerne hier. 😉
  • Josef E. Weeke @ralf,..jap,..so ist es ne feine und wird ne runde Sache…. 😉 Hoffe, Dich dennoch bald wieder in wkw begrüßen zu können, habe gerade einen Disput in der Gruppe Earthlings,..wo ich deine Meinung gerne hätte brauchen können…. ne, was sind manche „Mit“-menschen fürwahr neunmalklug…..wünsch Dir jedenfalls weiterhin das feinste und freue mich auf ein baldiges Wiedersehen. Kardenwurzelngraben diese Woche? namaste. josef
  • Ralf Barth Öhm, Du meinst wir müssen beide im gleichen sozialen Netzwerk sein damit Du meine Meinung zu einem Thema erfährst? He he he. 😉 Mh, in Gruppen in denen Veganer sind konnte ich mich nicht lange halten, denn die sind noch ungenießbarer als tierische Produkte. :-))

    Öhm, Du meinst wir müssen beide im gleichen sozialen Netzwerk sein damit Du meine Meinung zu einem Thema erfährst? He he he. 😉 Mh, in Gruppen in denen Veganer sind konnte ich mich nicht lange halten, denn die sind noch ungenießbarer als tierische Produkte. :-)) Aber ich kann dir ein Buch empfehlen, in welcher eine junge Frau mit einem Schwein kommuniziert und dadurch enorme Erkenntnisse bekam. 🙂 Autor ist ein Josef E. Weeke:
    http://www.libri.de/shop/action/productDetails/16494159/josef_e_weeke_von_echsen_und_menschen_3842380895.html

    http://www.amazon.de/Von-Echsen-Menschen-Josef-Weeke/dp/3842380895/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1318286665&sr=8-1

    Ja, sobald der Mond abnimmt können wir gerne wieder ein Grabung unternehmen

    Lange her als ich noch eine physische Reichweite bis in die Südeifel hatte. 🙂 EA hat ja erst vor kurzem dicht gemacht, so wie ich es damals vorhergesagt hatte.

    www.libri.de

    Josef E. Weeke: Von Echsen und Menschen – Paperback. (Buch) – portofrei bei Libri.de
    11. Oktober 2011 um 00:49 · Gefällt mir · 1 · Vorschau entfernen
  • Josef E. Weeke grins,…schönischön,..jap und jeder der das Buch kauft, für das ich gerne umsonst schrieb,..unterstützt ne fürwahr feine Sache,. die uns beiden am herzen liegt und realisiert werden wird. Du hast wahr,….veganer sind….manchmal anstrengend, grins,…. aber freut mich, dass wir uns recht gut ergänzen und gemeinsame Ziele haben,..gibt leider noch zu wenige menschen,..die in sich zu hören vermögen,…aber es wird besser werden….ich sag nur….lebendiger zaun, ….und mercie für die Empfehlung! feinen Gruß,..aber warum Südeifel?,..okay nicht wegen der karde,..sondern EA,..(wo ich weniger im Thema stecke),… 😉
Advertisements

Über Kummertempel

Was man nicht alles selber tut, es bleibt einfach ungetan.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s